Sonntag, 28. März 2010

Die Kräutersaison ist eröffnet

Heute muss ich Euch mal eine kurze Geschichte erzählen. Wir besitzen ja leider keinen Garten, nur einen Balkon, was uns aber natürlich nicht davon abhält, dass wir jedes Jahr unser Küchenfenster mit einem "Kräutergärtchen" bepflanzen (anstatt Blumenkasten). Das ist immer sooo schön, wenn Mann (und das ist wörtlich gemeint, denn ich habe einen Hobbykoch zu Hause) das Küchenfenster öffnet und die frischen Kräuter einfach abschneiden kann.
Jedenfalls kam mein Spatzl dieses Jahr auf den Gedanken, dass ER (die Betonung liegt auf ER) dieses Jahr keine Kräuterpflanzen kaufen will, sondern die Kräuterchen könnte man doch mal "persönlich" ansäen. Also gesagt, getan - ins Gartencenter gegangen, verschiedene Tütchen mit Kräuterchen gekauft und freudestrahlend nach Hause. Zu Hause angekommen fragt er mich, ob ich ihm helfen könnte, da er sich damit nicht so auskennt. Ich hab ihm natürlich geholfen und die Körnchen in die Erde gesteckt. Meine Arbeit war damit erledigt - DACHTE ICH!!!
Die kleinen zarten Pflänzchen rekelten sich nach ein paar Tagen dem Sonnenlicht entgegen und wollten pikiert werden ;-)) Schatzi sagt zu mir, wenn ICH (also ER) das kleine Grünzeug anfasse, dann brechen die sowieso gleich ab. Könntest DU das machen??? Und bevor ich antworten konnte, hat er auch schon die Erde und die Töpfchen auf den Balkon geschleppt, damit ICH mit meiner Arbeit beginnen konnte ;-o
Das Resultat seht Ihr unten ;-)
Achja, natürlich war der Kommentar meines Knuffelchens: Du wirst sehen, UNSERE Arbeit hat sich bestimmt gelohnt. Das werden wunderbare Pflanzen dieses Jahr.
Ich hab ihn nur noch angeschaut und musste einfach grinsen ;-))))
So, jetzt muss ich aber nach sooo langer Zeit wieder mal in Euren Blogs stöbern und ein paar Kommentare hinterlassen. Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
Liebe Grüße Annette







































Kommentare:

  1. Liebe Annette,
    na, bei euch (dir!! ;o)) )) kommt doch wenigstens was- meine Glockenreben lassen noch auf sich warten, da tut sich NICHTS! Und das mir, wo ich doch eigentlich einen grünen Daumen hab (ich weiss zwar nicht wieso, ich schnipple und knipse immer völlig planlos an meinen Pflanzen herum, aber ihnen scheint es zu bekommen!). Da ist noch kein einziges grünes Spitzchen zu sehen, das aus der Erde rausguckt. Aber ich hoffe doch sehr, dass sie es sich noch überlegen, denn auf der Samentüte sahen die Blumen sooo hübsch aus! Und sie sollen doch unsere Loggia beranken...
    Ich warte jetzt halt einfach mal ab, bleibt mir ja nichts anderes übrig!
    Eine gute Nacht für dich und liebe Grüsse,
    ANDREA

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, niedliche Geschichte :) So sind sie, unsere Männer *g*
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart.
    LG shino

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Annette,
    kicher....das ist echt eine süsse Geschichte.....wünsche Dir einen tollen Sonntagabend und ggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annette, was für einen lieben Schatzi hast Du denn...mein Männe kann nicht kochen und auch mit Grünpflanzen etc. hat er nichts am Hut...:-(((. Ich hoffe ich kann Ihn irgendwann mal dazu bewegen.
    Schöne Geschichte...
    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
    Herzliche Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ja...so sind se' eben unsere Männer. Aber süß sind sie doch und er wird dich mit wunderschönen Gerichten mit frischen Kräutern beglücken. Ich glaube, mein Mann weiß noch nicht einmal wie der Ofen zu bedienen ist. ;o))). Du glückliche.......
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Schreck, Annette!!! Du hast mir was gemailt?? Ich hab nix! Bin jetzt grade nochmal die ganze Liste durchgegangen- da war nichts.... Seltsam! Jetzt hast du dir so Mühe gemacht und dich wohl gewundert, dass ich so gar keinen Pieps von mir gegeben habe.... Würde es dir viel ausmachen, vielleicht nochmal....?? Das wäre sehr lieb von dir! Tut mir echt leid, dass es nicht geklappt hat, aber jetzt danke ich dir vorsichtshalber schon mal im Voraus ganz, ganz herzlich- und ich bin sicher, sie gefallen mir!!
    Ganz herzliche Grüsse,
    ANDREA

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Annette,

    musste grad wirklich schmunzeln, deine süße Geschichte ist so richtig aus dem Leben *hihi*
    Aber um deinen Hobbykoch beneide ich dich schon ein wenig...stell mir das sooo toll vor wenn man bekocht wird. Aber ich darf mich ja gar nicht beschweren, mein Süßer putzt dafür die Fenster ;o)

    Wünsch dir einen super Start in die neue Woche und schick gaaaanz viele liebe Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgentag liebe Annette,
    (bin noch nicht so ganz umgestellt, uhrzeittechnisch ;-)

    Bei unseren Männern mangelt es oft an der Feinmotorik, nicht aber am feinen Gaumen, wie Deine Geschichte wieder beweist ;-)
    Ich wünsche EUch spriessende Kräuterkästen und Sonne im Gesicht !

    Eve

    AntwortenLöschen
  9. Was zieht ihr euch denn für Kräuter? Ich bin gespannt, wann ihr das erste Mal ernten könnt.

    Viel Spaß und herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anette.
    Ja lecker Kräuter sind immer gut,für alles mögliche.
    Schöne Woche wünsche ich dir.Herzlichst Jana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Annette, ich hab dich schon richtig vermisst! Auweia, das mit dem Selberzeihen von Kräutern kenne ich (und von Tomaten / Paprika): Als wir unser Haus frisch bezogen hatten wollte ich gleich auf große Gärtnerin machen und hatte schließlich vor lauter Anzuchttöpfen nirgendwo merh Platz ;o)
    Ich kann zwar leider im Moment deine Aufnahmen nicht sehen, mein PC macht Probleme und unterschlägt mir auf den meisten Blogs (auch auf dem eigenen) jede Menge Fotos - aber ich kann mir aufgrund deiner anschaulichen Schilderungen ungefähr vorstellen, wie das nun bei euch aussieht ;o)! Ich würde mal vorschlagen, im nächsten Jahr ist Verweigerung angesagt ;o)
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  12. Kräuter sind immer super....:-) Leider kann ich in moment irgendwie keine Bilder sehen ...schade

    Mit dem Schweden meine ich übrigens H&M :-)))

    GGLG Maike

    AntwortenLöschen