Montag, 19. April 2010

Der Bundesfinanzminister erklärt ....

Hallöchen Ihr Bürger und Ureinwohner,
Der Lenz ist da und die Steuererklärung des letzten Jahres ist mal wieder fällig. Seit anno dazumal denken unsere Imperatorin und ihre Premierminister darüber nach, ihren Mitbürgern das Leben zu erleichtern. Von "Bierdeckelsteuer" war mal die Rede. Wie sagt man auf gut Deutsch "Alles für die Katz". Bisher kein Erfolgserlebnis.
Jetzt habe ich mal mit mir ein Gedankengespräch geführt und hatte doch tatsächlich eine Erleuchtung.
Supi einfach und simpel ;-)))














Bezüglich meines Geistesblitzes habe ich mich ad hoc mit unserem Herrn Schäufele in Verbindung gesetzt und ihm meine Bierlaune entgegengebracht. Der Zasterkönig war natürlich gleich freudetrunken von meiner Utopie und gab grünes Licht.
Sofort habe ich meine vollendete Idee gleich bei einem Dachdecker (wegen des Blechs) in Auftrag gegeben und habe als ersten Auftrag 84.593.061 Warenkennzeichen für je 3,6 Währung anfertigen lassen.
Um den Ackerbau und die Viehzucht in unserer Wohngemeinschaft zu steigern (auf teutonisch: Ankurbelung der Wirtschaft) seid Ihr Onlinetagebüchler natürlich verpflichtet, mindestens 1 Schild (wenn private Einkommensteuererklärung), 2 Schilder (bei Vermietung und Verpachtung), 3 Schilder (bei Kleingewerbe), 4 Schilder (Einzelunternehmen), 5 Schilder (GmbH) usw. zu erwerben.
AUF DIE HOCHKONJUNKTUR!!! SEID BEREIT!!!
IMMER BEREIT!!!
Eure Urheberin Vintage-Schmiede (alias Annette)

Kommentare:

  1. Huhuuu liebe Annette,

    musst grad wirklich lauthals lachen... ja ja, das liebe Finanzamt... is schon bald so, dass man am besten den gesamten Verdienst überweist so wie die uns manchmal schröpfen.
    Großes Kompliment für die Umsetzung dieses Themas!!! Hab mich super amysiert :o)))

    Wünsch dir noch einen super schönen sonnigen Tag und schick gaaanz viele liebe Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annette - das nenn ich mal auf einen einfachen Nenner gebracht :-) als Selbständige kann ich dieses Rechenexempel nur unterstreichen / bestätigt durch meinen Steuerberater! Danke für die humoristische Sichtweise :-) GLG Monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Annette,
    ich hab mich grade köstlich amüsiert über deine Gedanken und Ideen... ich würde dann bitte gerne so ein Schild bestellen! Und ich werde mal schauen, ob deine Steuererleichterungsideen auch in der Schweiz umsetzbar und anwendbar sind, ich schreib jetzt gleich noch einen Wisch an die Herren und Damen Bundesräte...hihi!!
    Auch bei uns sind die Steuererklärungen natürlich jedes Jahr wieder ein Ärgernis, aber ich umschiffe dieses elende Thema ganz einfach, indem ich meinen Treuhänder da ranlasse ;o))! Der hat damit sowieso nicht viel zu tun, ich hab nicht viel zu Versteuern, mein Vermögen steht im Stall, und abziehen kann ich auch nix. Punkt. So einfach geht das!!
    Dir wünsche ich eine möglichst steuerärgerfreie Woche, bis bald und ganz herzliche Grüsse,
    ANDREAdiearmeHummel

    AntwortenLöschen
  4. ;O))))))) liebe Annette.....
    das muss ich mal meinem Schatzerl vorlesen ;O))) einen schönen Abend noch und ggglg susi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Annette....was für ein schöner Beitrag!
    Da konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen.
    Dann stell dich schon mal auf eine
    *Schilder-Bestell-Flut* ein :)))
    GGLG
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Annette,
    Schau mal, was ich heute passend zu deinen Döschen kreiert habe...
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annette,
    es passt :0))))!!!! Bald sind wir wohl soweit, oder? Auf jeden Fall super umgesetzt und selten so gelacht :0)))!!!
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Oooh, da bin ich - als Ösi - doch mal froh, dass ich nicht dem teutonischen Fiskus verpflichtet bin ;o))
    Danke für die gute Unterhaltung und GLG Traude
    PS: Und ich hoffe, die Regierenden unseres Landes bekommen von deinen Anregungen keinen Wind! Schrullig wie die sind, könnten sie sich tatsächlich davon überzeugen lassen!

    AntwortenLöschen
  9. Hihi, einfach super! Das muss ich meinem Mann lesen lassen - er ist nämlich bei uns für die Steuer zuständig :o) Vielleicht fällt es ihm dann etwas leichter ...

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen