Montag, 13. September 2010

Fahrt in die Ferne

Hallo Ihr Lieben,
ich hatte ein ziemlich stressiges, aber auch total schönes Wochenende. Der Freitag begann um 2.00 Uhr früh. Jaaaa, Ihr habt richtig gelesen ;-)) Nach einer Dusche, die mich nicht wirklich aufgeweckt hat und einer Tasse Kaffee, gings ab ins Auto Richtung Norden - Mecklenburg-Vorpommern. Denn da ist unser "Kleinster" beim Bund und er hatte an diesem Tag seine Vereidigung. 
Also, wir los bei strömenden Regen, wir hatten 6 Stunden Fahrt vor uns und ich war müüüüde. Eigentlich bin ich ein Mensch, nach dem ich die Autotür zugeschlagen habe, dass dann auch gleich meine Äuglein zufallen. Ich kann da nix ändern ;-(( 
Aber dieses mal wollte ich einfach munter bleiben, weil ich gemerkt habe, wie sehr mein Schatzi aufgeregt war. Nicht wegen der Fahrt, Neeee. Sondern, weil er so aufgeregt war, dass sein Sohn seinen großen Tag hat. Ich wollte meinen Schatz während der Fahrt unterstützen. Leichter gesagt als getan ;-((
Jedenfalls habe ich es geschafft bis ca..... ähm weiß ich gar nicht. Ich wurde plötzlich vom Schatzi geweckt, als er zu mir sagte. Hallo mein Hase, wir machen noch mal Pause und dann sind wir gleich da. Ups!!!! Bin ich doch tatsächlich noch eingeschlafen.
Vor lauter Müdigkeit habe ich natürlich wieder überhaupt nicht daran gedacht, meinen Foto aus der Tasche zu holen und von unserer Fahrt Bilder zu machen. 
Endlich angekommen ;-)))
es war wirklich ganz feierlich

kurz vor dem wichtigen Moment

und hier ist er - der "Kleine Große";-))

Am Freitag Nachmittag sind wir zu Dritt dann wieder Richtung Heimat (ca. 600 km) zurück gefahren. Am Abend angekommen, haben wir uns alle nur noch fallen lassen.
Es war ein schöner und auch ganz wichtiger Tag für uns Alle. Für uns war es wichtig, dabei zu sein. Für unseren "Kleinen" war es unheimlich wichtig, das wir da sind. 
Am Samstag haben wir ausgeschlafen, ein schönes laaaanges Frühstück gemacht und einen Familientag vollbracht.
Ein bisschen Entspannung habe ich natürlich nach diesem Stress auch gebraucht. Und Ihr wisst ja, wo ich mich entspannen kann ;-))
Bastelstube lässt grüßen und dabei sind wieder ein paar kleine Dingelchen heraus gekommen ;-))


Ein tolles Holztablett musste wieder mal herhalten und sich dem Pinselstrich unterziehen ;-))




genau wie dieser Serviettenhalter 


zum Schluss habe ich mich noch an ein Großprojekt gewagt!!


Ich habe mich an die Nähmaschine gesetzt und 24 Stoffsäckchen genäht.
*schwitz* das ist eine ganz schöne Arbeit. Ein paar Engelsflügelchen dazu und der Adventskalender war perfekt ;-))) Die stundenlange Arbeit hat sich doch gelohnt. Oder?


Jetzt ist es schon wieder fast 24.00 Uhr und ich muss Morgen früh raus und meine Frau im "normalen Alltag im Büro" stehen. Die Zeit rennt einfach viel zu schnell. Ich wollte dieses Wochenende noch sooo viel erledigen und habe es wieder nicht geschafft. Ich wollte noch viel mehr von Euch besuchen (Ein paar von Euch Lieben konnte ich ja schon einen Kurzkommentar hinterlassen). Aber ich bin immer noch dabei mein Versprechen einzulösen und ich werde es auch schaffen und Jeden Einzelnen von Euch mal wieder "persönlich" zu beehren ;-))
Ich wünsche Euch eine ganz tolle Woche.
Bis bald Eure Annette



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Annette,
    das ist ja unheimlich lieb von Euch, dass Ihr diese Strecke auf Euch genommen habt, um bei der Vereidigung dabei zu sein. Das ist heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich.
    Und Deine Sachen, die Du gestern noch zu nachtschlafender Zeit gezaubert hast, sind allesamt wunderschön!!!!!
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ach Du liebe Zeit... so eine Strecke gleich 2x am Tag!?!? Respekt!!!
    Ich war ja im August auch in Mecklenburg. Von uns aus waren es knappe 700 km und nichts und niemand hätte mich dazu gebracht, die gleiche Strecke abends wieder zurück zu fahren. Ich finde solch lange Autofahrten nicht nur schrecklich langweilig, sondern auch sehr anstrengend!

    Aber dass Ihr das für Euren Sohn gemacht habt, finde ich toll! Das haben sicher nicht alle Eltern gemacht - und dabei ist es so ein wichtiger Meilenstein im Leben.

    Bei Deiner kreativen Entspannung sind ja dann herrliche Sachen entstanden! Ja, langsam fängt es an zu weihnachten in Bloggershausen...

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Annette, Vereidigung, ist das denn nun eine der letzten? Wollten sie den Wehrdienst nicht abschaffen? Also mein Mann war auch bei des Bundeswehr, bei der Marine, und das war glaube ich, seine allerschönste Zeit im Leben, wenn man ihn so erzählen hört.
    Ich wünsche deinem Großen alles Gute dort.
    Und sagst du uns auch, wie du die Zahlen auf deine vielen kleinen Säckchen bekommen hast?

    Liebe Rosinengrüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anette,
    aus Kindern werden Leute, und du hast schon so einen großen "erwachsenen" Sohn!!Hoffentlich ergeht es ihm gut bei der Bundeswehr!
    Und du bist wieder so fleißig!Deine Sachen sdin ja zauberschön!Weihanchten ja ich müte auch so langsam anfangen! Es kommt immer alles so schnell dann!
    Liebe Grüße und weiterhin kreatives Werkeln wünscht dir herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Annette,

    wow, habt ihr eine Mammuttour hinter Euch, das war bestimmt kein Zuckerschlecken, aber ich glaube es gibt nichts, was man nicht für sein Kind tun würde, natürlich musstet ihr dabei sein!
    Und ich muß echt immer wieder grinsen, wie Du Dich entspannst...... bin grad schwer am Überlegen, der Adventskalender ist soooooo allerliebst....... hast Du's Päckchen schon weggeschickt??? Falls nicht, pack ihn mit hinein, ich husche schnell hinüber in Dein Lädchen!!!

    Wünsch Dir noch einen wundervollen Tag und entspanne ruhig weiter!

    Allerliebste Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Annette ich bin vor 9 Jahren auch zur Vereidigung unseres Sohnes gefahren.
    Ich fand es sehr spannend aber auch sehr Feierlich. Es st für die jungen Mäner schon ein Ereigniss, mein jüngster wollte nicht zum Bund und hat Zivildienst gemacht.
    Dieser hat ihm so gut gefallen das er wenn er einen Studienplatz bekommt Sonderpädagogik studieren will.
    Solange hat er noch bei dem selben Dienstherrn ein FSJ angehangen.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annette, danke für die Antwort und das Lob.
    Ja ich habe da gleich mal eine Frage. Ich habe auch schon mit der Transferfolie gearbeitet, gleich stelle ich auch etwas in meinen Blog, aber ich habe stets Schwierigkeiten mit dem Aufbügeln. Obwohl nach Anleitung läuft bei mir immer etwas falsch. Bei dem heutigen Teil ist ein ganzer Strang vom Papier auf dem Stoff kleben geblieben. Hast du einen Tipp für mich?

    Ganz liebe Rosinengrüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Annette,
    es gibt Momente im Leben, die dürfen wir einfach nicht verpassen, und die Vereidigung Deines Sohnes gehört bestimmt dazu! Auch wir werden morgen unsere Tochter zum ersten Mal in "Uniform" sehen, sie ist seit drei Wochen im Militärgymnasium und es findet die erste "Zeremonie" statt! Wir müssen allerdings nur 200km fahren, am liebsten würde ich mich heute schon auf den Weg machen, ich bin nämlich bestimmt genauso aufgeregt wie sie!
    Und nun zu Deinem Adventskalender: Er ist einfach himmlisch!!!
    GGLG
    Dea

    AntwortenLöschen