Dienstag, 19. Oktober 2010

Balkan-Rundreise - 1. Tag - 3. Tag

Hallo Ihr Lieben,
wie versprochen, möchte ich Euch heute von unserer Reise berichten und natürlich auch ein paar Bildchen davon zeigen. 
Wir haben bei dieser Rundreise 4 Länder besucht: Slowenien - Kroatien - Bosnien & Herzegowina - Montenegro.
Am Morgen zwischen 8 und 9 Uhr ging es los in Richtung Österreich und wir waren nach einer Reise ohne Zwischenfälle, aber mit einigen Pausen am späten Nachmittag an der österreichisch-slowenischen Grenze. Am nächsten Morgen stand die Besichtigung der Hauptstadt von Slowenien an:
Ljubljana
Ein Reiseleiter führte uns durch die Stadt. Sie ist ein wahres Schmuckstück - sooo schöne alte Häuser, viele schöne Details, die man hier findet.




Ljubljana liegt wunderbar eingebettet am Fluss Ljubljanica.


Im ehemaligen Jugoslawien gibt es sehr viele Kirchen, Moscheen und Gotteshäuser. Eines Schöner, als das Andere. 

und es gibt so viele "kleine" schöne Sachen, die man finden kann.

Das war der Eingang zu einer wunderschönen Kirche und die beiden Bilder darunter zeigen den Hinterhof des Bischofsitzes.




Die Reise ging weiter nach Kroatien zu den Plitwitzer Seen - Winnetou lässt grüßen ;-)))
Ich kann Euch sagen, die Seen sind wirklich eine Reise wert. Der Nationalpark ist einfach traumhaft schön. 16 türkisfarbene Seen reihen sich wie Perlen aneinander und sind durch die Wasserfälle miteinander verbunden.
Man kann sooo viel entdecken. Das einzigste Mango ist, dass man in dieser wunderbaren Natur keine Ruhe finden kann, da sehr viele Besucher da sind. Ich möchte gar nicht wissen, wie es dort zugeht, wenn Hochsaison ist.
Den Park durchquert man per Bahn (da hab ich leider kein Bild), per Fuß und per Fähre. 
Der Fußmarsch dauert ca. 1 1/2 - 2 Std.






Die Natur war schon herrlich herbstlich gefärbt


Hier denkt man, dass man ein Aquarium anschaut. Neeee, da habe ich einen von den vielen Seen fotografiert. Überall ist das Wasser so klar, dass man bis auf den Grund schauen kann und man kann das einfach traumhafte türkisfarbene Wasser bestaunen. 



es gibt hier auch so richtig verträumte Ecken

Hier legen die Fähren an, die uns quer über den Fluss geschippert haben. 

 Nach dem ersten langen Fußmarsch und der Überquerung des Flusses wurde erst mal eine kleine Rast eingelegt. Danach ging es nochmal ca. 1 Std. zu Fuß bis an den Ausgang des Nationalparkes ...


...mit einem kleinen wehmütigem Blick zurück.

Schon waren die ersten 3 Tage vorbei und die Reise ging weiter nach Bosnien & Herzegovina. Aber davon erzähle ich Euch das nächste Mal ;-)) Ich weiß leider nicht, ob ich es diese Woche noch schaffe, da ich am Donnerstag einen ziemlich unangenehmen Gang machen muss. Ich muss zum Zahnarzt und mir wird ein Weißheitszahn gezogen *grrrr* Ich mag gar nicht darüber nachdenken, weil ich ein wirklich ängstlicher Zahnarztgänger bin und jetzt noch DAS ;-((

Aber ich werds überleben (hoffe ich doch wenigstens). So bald es mir besser geht, melde ich mich wieder und es geht weiter auf der Reise.

Ich wünsche Euch noch eine schöne Restwoche.
GGGLG Eure Annette

Kommentare:

  1. Hallo Annette,
    schöne Eindrücke zeigst du uns - das "Kupfer?"-Tor an der Kirche erinnert mich an unseren Urlaub in der Toscana letztes Jahr - in Pisa & Florenz gab es an einigen Gebäuden so wunderschöne Tore, die es mir echt angetan haben *seufz*
    Für den Zahnarztbesuch drücke ich dir die Daumen - das wird schon!
    GLG Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Moin liebe Annette,

    sind das wunderschöne Bilder, warum nur ist dieses Reiseziel bei uns nicht so populär??? Oder doch? Du sagst ja, dass es dort ziemlich voll war, dass kann ich auch wirklich gut verstehen...... die Seen sehen einfach zauberhaft aus!!! Freu mich schon auf Deine weiteren Berichte!

    So nun beiß die Zähne zusammen (ach so, geht ja nicht, Du wirst den Mund weit aufmachen müssen, grins!) und bring es hinter Dich. Nicht der schönste Arztbesuch, zugegebenermaßen, aber was sein muß, muß wohl sein! Ich denke morgen an Dich und drücke die Daumen, dass alles halb so schlimm wird!!!

    Ganz liebe Grüße und toi, toi, toi!
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annette.
    Einfach schön deine Bilder.Die Plitwitzer Seen sind einfach herrlich.Da waren wir schon mal vor 25 Jahren,ist schon ewig her.
    Auch die schönen alten Gebäude alles sehr schön.
    Toll ist auch noch Dobrovnik.Von solchem schönen Urlaub und Sehenswürdigkeiten kann man noch lange davon schwärmen.
    Schöne Woche und liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annette,

    ich freue mich, dass ihr so viele wundervolle Eindrücke "mitgenommen" habt.

    Diese klaren türkisen Seen sind faszinierend, fast möchte man meinen, einer hat sie eingefärbt.

    Ich drücke die Daumen hinsichtlich des Zahnarztbesuches und grüße vielmals.

    Anke

    AntwortenLöschen