Mittwoch, 30. Mai 2012

Es war ein Unglückstag ...

am Pfingstsonntag in unserer Stadt. Bei uns in der Altstadt ist in der Nacht zum Pfingstsonntag ein Großbrand ausgebrochen und es sind einige denkmalgeschützte Häuser abgebrannt.
Auch das Puppenmuseum der berühmten Augsburger Puppenkiste wurde in Mitleidenschaft gezogen.
Etliche Menschen verloren ihr ganzes Hab und Gut und mussten in Notunterkünften untergebracht werden.

Das ist so was von furchtbar, wenn man von einer Sekunde zur Anderen Alles verliert.
Durch solche Schicksalsschläge wird mir immer wieder bewusst, wie dankbar wir jeden Tag sein müssten, dass wir so glücklich und unbeschwert bisher leben durften.





Bilder: dpa  28. Mai 2012, 11:20 2012-05-28 11:20:17 © Süddeutsche.de/dapd/dpa/tob

Vor einiger Zeit hatte ich Euch mal  mit einem "virtuellen Spaziergang" meine Stadt gezeigt. Ich gehe jeden Tag durch diese Stadt und genieße immer wieder das wundervolle Flair der Altstadt. Hier und Hier  könnt Ihr nochmal nachschauen.

Ich hoffe und wünsche mir, dass all die Menschen, deren Leben durch den Brand sich schlagartig verändert hat, ganz bald wieder ein normales Leben führen können.

Zufriedenheit
Immer streckst du deine Hand aus,
neue Früchte zu erlangen.
Immerhin! – Doch warum trübe,
wenn sie nicht so lose hangen?
Sei manierlich und bescheiden!
Hohe Sprünge selten frommen;
und am Abend preise glücklich
schon den Tag, der nichts genommen.

Friedrich Wilhelm Grimme 1827-1887



Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und bis bald
GLG Annette

Kommentare:

  1. Liebe Annette,
    ich hab im Radio davon gehört...es ist so furchtbar...die armen Menschen!
    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott...
    Seit ich als Kind im Nachbarhaus mal einen Brand mitbekam, habe ich höllische Angst davor, mal selber davon betroffen zu sein. Feuer verursacht so endgültige Schäden und man steht nach einem Brand tatsächlich vor dem Nichts. An die Gefahren, die das Feuer für die Gesundheit und das Leben darstellt, mag ich gar nicht denken.

    Man kann nur hoffen, dass alle Menschen, die ihr Zuhause verloren haben, viel Hilfsbereitschaft erfahren und bald wieder lachen können!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anette,

    bei deinen Bildern läuft es mir kalt den Rücken hinunter!
    Schrecklich, die armen Menschen! Hoffentlich wurde niemand verletzt. Das ist doch immer das allerwichtigste, oder!?

    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anette,
    ich hab in der Zeitung davon gelesen, es ist echt schrecklich. Hoffentlich wird für die Betroffenen wieder alles gut.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein, wie traurig, liebe Annette! Alles durch einen Brand oder eine ähnliche Katastrophe zu verlieren ist einfach schrecklich... und dass es auch noch so wunderschöne alte Häuser getroffen hat, macht die Sache noch doppelt schlimm!!! Du hast vollkommen Recht mit dem Grimme-Spruch, man sollte mit dem zufrieden sein, was man hat - erst wenn es weg ist, weiß man oft, wie viel es war und wie gern man es hatte!
    Ich wünsche dir trotz alledem ein schönes Wochenende & alles Liebe
    Traude
    ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ
    PS: Bei mir gibt's zur Zeit ein Giveaway - vielleicht hast du Lust zum Mitmachen, ist immerhin eine kleine Ablenkung von dem Unglückstag und seinen Folgen für eure schöne Stadt...?

    AntwortenLöschen
  6. This is a great posting It’s exactly what I was looking for. I like your article.
    toko busana muslim

    AntwortenLöschen