Sonntag, 16. Dezember 2012

Weihnachtspost Gestern und Heute

Hallo Ihr Lieben,
gestern habe ich einige alte Familienfotos sortiert und dabei auch ein Bild von meinem Opa als Soldat gefunden. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit denke ich sehr oft an meine Großeltern, denn mein Opa hat uns, als wir noch klein waren, viele tolle Geschichten aus seiner Kindheit erzählt. 
Als ich sein Bild mit der Uniform gesehen habe, dachte ich daran, was die Menschen in den schweren Kriegsjahren mitgemacht haben. Wie haben die Familien Weihnachten gefeiert, wenn die Väter und Söhne ganz weit weg waren und man nicht wusste, ob sie noch am Leben waren.
Wie haben all die Soldaten Weihnachten verbracht, was haben sie gedacht, wie groß war die Angst und wie sehr haben sie ihre Familien vermisst.
Mein Großvater hat gottseidank den Krieg überlebt und ich kann mir vorstellen, wie groß die Freude war, als er wieder heim gekommen ist.
Hier bei uns feiern wir jedes Jahr Weihnachten in Frieden, voller Harmonie und Gemütlichkeit. Aber auch in unserer Zeit gibt es Krieg, gibt es Familien, deren Männer und Söhne weit weg von zu Hause sind und die Frauen und Mütter Angst haben und beten, ob sie ihre Liebsten wiedersehen werden. Auch deutsche Soldaten sind derzeit immer noch in Krisengebieten und müssen ihren Dienst leisten. Damals wie Heute werden Feldpostbriefe geschrieben, um den Lieben zu sagen, wie sehr man sie vermisst. 
 Gerade in dieser besinnlichen Zeit sollten wir alle wieder daran denken, dass viele Menschen keine schöne und frohe Weihnachtszeit verbringen  können und dankbar dafür sein, dass wir das Weihnachtsfest gemeinsam mit unseren Lieben genießen dürfen.












Ich wünsche Euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit und bis bald 
GGLG Annette


Kommentare:

  1. Hallöchen Anette.
    Schön sind die Fotos mit den Schlittschuhen und schönes Bauernzilber hast du auch.
    Ja es war ein schlimme Zeit in den Kriegsjahren,was die Menschen so durchgemacht haben.Und heute geht es vielen Menschen nicht so gut wie uns.Wollen wir dankbar und zufrieden sein das wir es gut haben.Schönen gemütlichen Abend und ne schöne stressfreie Woche.Liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke jeden Tag daran!
    Man sollte jeden Tag so leben, als ob es der letzte sein könnte.
    Mir würden meine Lieben auch sehr fehlen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, liebe Annette! Genau so ein Foto gibt es von meinem Vater! Auch einer von diesen schneidigen jungen Soldaten, die zu Beginn noch vor allem in Heldenkategorien dachten und sich später dann in schlammigen Schützengräben wiederfanden. Und das Elend zum Glück überlebten... Ja, angesichts solcher Erinnerungsstücke kann man ganz schön ins Grübeln kommen. Du hast ein wunderschönes, besonnliches Arrangement daraus gestaltet - gefällt mir sehr gut mit den schwarzen Schlittschuhen, dem Bauernsilber, den Engelsflügelchen undundund!
    ★ ♫♫
    Nun wünsch' ich dir und deinen Lieben noch eine möglichst geruhsame letzte Adventwoche und wunderschöne Festtage - und ich bin neugierig, welche Entschluss im Zusammenhang mit deiner Tischdeko du letztendlich gefasst hast!
    Herzlichste Rostrosen-Weihnachtsgrüße
    von der Traude

    …………(¯`O´¯)
    …………*./ | \ .*
    …………..*♫*.
    ………, • '*♥* ' • ,
    ……. '*• ♫♫♫•*'
    ….. ' *, • '♫ ' • ,* '
    ….' * • ♫*♥*♫• * '
    … * , • - Feliz -' • , * '
    .* ' •♫♫*♥*♫♫ • ' * '
    …' ' • -Navidad -. • ' ' '
    ' ' • ♫♫♫*♥*♫♫♫• * ' '
    …………..x♥x
    …………….♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh...was für ein wundervoller, nachdenklicher Post, liebe Annette!!! Ich denke auch täglich an meine Omi und meinen Opi...wie Weihnachten war, was wir immer zusammen gefeiert haben!!! Wenn meine Omi, die immer Opernsängerin werden wollte, leise vor sich hinsang...mein Opi ihr in den Po kniff, weil er sie an Weihnachten immer besonders anziehend fand (hihi...das war sooo lustig) Allerdings kenn ich auch die geschichten aus dem Krieg, er war zehn Jahre in Gefangenschaft, und hat einige Wunden davon getragen...wenn ich ihn fragte, woher die waren, dann at er immer versucht mir das schonend und kindgerecht beizubringen....SEUFZ!!!! Liebe Annette...ich wünsche Dir zauberhafte Weihnachten...ich hoffe, Du kommst das Märchen lesen....GGGGGLG, Biene♥

    AntwortenLöschen
  5. Ganz zauberhaft,wie du die Andenken dekoriert hast!
    Weihnachtsgrüße von
    Andrea

    AntwortenLöschen